Bittere Klatsche gegen Herten!

Gut die halbe Mannschaft verletzt, angeschlagen oder gesperrt, dazu ein Gegner der gerade einen Lauf hat und ums Überleben in der Bezirksliga kämpft, dass waren die nicht wirklich guten Zutaten für das Heimspiel gegen den SV Herten. Und so kam es wie es kommen musste. Bereits nach acht Minuten führten die Gäste mit 2:0. Über die gesamte Spielzeit hatten unsere Jungs dem Gegner nicht wirklich etwas entgegenzusetzen und so stand am Ende die höchste Heimniederlage nach über fünf Jahren verdientermaßen mit 0:6 fest.

Aber Kopf hoch Jungs, als bester Aufsteiger spielt ihr trotzdem immer noch eine geile Saison.

(Alle Fotos: Matthias Scheibengruber, Südkurier Regionalsport Hochrhein! Vielen Dank dafür!)

 

X

Pin It on Pinterest

X